Termine

December 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
18:00
Datum :  01122017
2
18:00
Datum :  02122017
3
18:00
Datum :  03122017
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Mallorca

In Vorbereitung auf seinen sommerlichen Familienurlaub auf Mallorca, fand unser Korrespondent Norbert Steinkämper in der mallorquinischen deutschsprachigen Zeitung 'MALLORCA – Zeitung'
(sh auch www.malllorcazeitung.es) diesen interessanten Artikel:

''(Cala Bona.) Elche klären auf.
Acht Männer der Altersklasse 65plus+plus des Tennisvereins TUS Elch Holzwickede haben erstaunliche Erkenntnisse gesammelt. Während ihres Aufenthalts hier im Mai d.J. stellten sie anlässlich einer Verkostung unseres hiesigen Kräuterschnapses Hiervas fest, dass die Bezeichnungen dulce, medium und seco keineswegs die Geschmacksrichtungen sowie den steigenden Alkoholgehalt richtig kennzeichnen. In einem Test zu drei Gruppen hielten sich die Verkoster streng an die Regel, jeweils nur dulce, medium oder seco zu trinken. Nach Abschluss der Versuche wurde übereinstimmend etwa gleiche Benommenheit festgestellt. Neuen Gästen wird dieser Test nicht empfohlen, schon gar nicht der Versuch, die drei Sorten nacheinander oder gar durcheinander zu probieren. Es würde böse enden.
Nach dieser bitteren Erfahrung war der detektivische Ehrgeiz entfacht andere Unwahrheiten aufzudecken. In einem Reiseführer wurde man schließlich fündig. Wurde doch dort berichtet, die zum Kalvarienberg in Pollenca führende Treppe sei 365 Stufen lang was noch mit dem journalistischen Hinweis auf die Analogie zu den 365 Tagen des Jahres geschönt war.




Das konnte man überprüfen. Hier handelte es sich um Fakten und nicht um Geschmacksrichtungen oder Alkoholgehalte. Eine Landpartie führte also u.a nach Pollenca, der Aufstieg wurde von vier Elchen begonnen, zwei zählten und oben angekommen hieß es:'Ich hab 504!Ich auch!?' Von wegen 365, also wieder runter und nochmal zählen. Jetzt waren es 504 und 503. Man einigte sich nach den Regeln der Mengenlehre, wobei nach Cantor nur die abzählbaren Mengen in die Wertung kamen und aufgerundet zu 504 die im Führer genannten 365 weit in den Schatten stellten – aber es waren ja auch eine Menge Stufen und so könnten unterschiedliche Zählungen zustande kommen.
Fazit:glaubt nicht alles was in Reiseführern steht.

Die zwei Zähler, konzentriert auf den letzten Stufen


In einem Gespräch mit einem Hotelgast zurück im Floriana Resort in Cala Bona äußerte dieser, dass sich seiner Erfahrung nach einiges auf der Insel verschlechtert hätte, und erwähnte die gesunkene Qualität bei gestiegenem Preis für den berühmten Capuccino von Onkel Willi in S'Illot/Sa Coma. Das konnte man prüfen und kam bei einer Radtour zu Willi zum wohlverdienten Capuccino – mit einer ganz anderen, nämlich durchweg positiven Bewertung.

Capucino bei Onkel Willi - köstlich und preiswert


Den Elchen hat es bei gutem Wetter wieder gut gefallen und wir können auch 2015 wieder mit ihnen rechnen.''

Dieser Artikel veranlasste unseren Korrespondenten nachzuforschen. Schnell wurde er im Internet unter www.tus-elch-holzwickede.de fündig und kontaktierte den Mannschaftsführer Rolf Weltmann, der übrigens einer der zwei Stufenzähler war. Ob denn in dem Artikel alles wahr gewesen wäre? Weltmann, von seinen Mannschaftskameraden Rolli gerufen, bestätigte das und berichtete noch von einer weiteren Erkenntnis. War nämlich bei einem Bogenschießen im Floriana herausgekommen, dass die Aussage Robin Hood sei 100%ig treffsicher mit seinem Bogen gewesen, nicht stimmen könnte. Der Elch-Gruppe waren nämlich bei 504 Versuchen nur 365 Treffer gelungen, und dass Robin 504 Pfeile am Stück ins Ziel bringen könnte scheint unmöglich, waren doch unsere acht Schützen so kaputt, dass sie sich bei einem Hiervas schnell einig wurden, dass ein Mensch alleine eine solche Anstrengung niemals schaffen würde. 

Zielen unter Anleitung


Und wer das Eine oder Andere nicht glaubt, kann ja einen der Beteiligten fragen wenn er ihn trifft.

Hinten v.l.Werner Spoo, Adolf Tschada, Horst Matschuk, Lothar Riehl, Rolf Weltmann

vorne v.l.: Paul Spoo, Peter Tietze, Norbert Steinkämper