Termine

October 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
12:00
Datum :  03102017
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
10:00
Datum :  14102017
15
16
17
18
19
20
21
10:00
Datum :  21102017
22
23
24
25
26
27
19:00
Datum :  27102017
28
10:00
Datum :  28102017
29
30
31

Herren 70 II

Ruhr-LIppe-Liga

 

Von links nach rechts: Norbert Steinkämper, Horst Matschuk, Reinhard Breidbach, Adolf Tschada, Dr. Bernfried Nugel und Mannscftsführer Wolfgang Hutmacher (es fehlt: Siegfried Hansen)

 

Spieltermine:

Mi., 07. Mai TG Hiddinghausen I - TuS Elch Holzwickede II 4:2
Mi., 14. Mai TuS Elch Holzwickede II - TC Weitmar 09 I 5:1
Mi., 21. Mai TuS Elch Holzwickede II - TC Unna 02 GW I 5:1
Mi., 28. Mai TC Grün-Weiß Frohlinde I - TuS Elch Holzwickede II 4:2
Mi., 04. Juni TuS Elch Holzwickede II - TSC Hansa Dortmund I 3:3

Beginn jeweils 11 Uhr

 

Aufstellung: 

1. Wolfgang Hutmacher LK 19
2. Horst Matschuk LK 20
3. Norbert Steinkämper LK 20
4. Reinhard Breidbach LK 22
5. Dr. Bernfried Nugel LK 22
6. Siegfried Hansen LK 23
7. Adolf Tschada LK 23
8. Jürgen Bussmann LK 23

 

 

 

 

 

 

 

Die Saison 2014

Nach dem im vergangen Jahr die Mannschaft einen ungefährdeten Aufstieg in die Ruhr-Lippe Liga feiern konnte, haben wir uns in dieser Saison als Ziel den Klassenverbleib vorgenommen. Natürlich ist es uns klar, dass jetzt in der höheren Liga alles passen muss, um dieses Ziel auch zu erreichen.

Die erste Begegnung fand auf der Tennisanlage in  Hiddinghausen statt Hier trafen wir auf eine gute, erfahrene und auch sehr faire Mannschaft, die an diesem Tage nicht zu bezwingen war. Lediglich Horst Matschuk gewann sein Einzel im Match Tiebreak und Norbert Steinkämper setzte sich mit Dr. Bernfried Nugel im Doppel durch. Das Endergebnis von 2:4 geht durchaus in Ordnung. 

Am zweiten Spieltag empfingen wir die Sportfreunde des TC Weitmar 09. Nach der Niederlage von Wolfgang und den Siegen von Horst, Norbert und Bernfried stand es nach den Einzeln 3:1. Zum Gesamtsieg fehlte damit nur noch ein gewonnenes Doppel. Alles klar machten es dann Wolfgang mit Horst und Norbert mit Reinhard. Beide Doppel siegten und somit erreichten wir im ersten Heimspiel auch den ersten Sieg mit 5:1. 

 

Am dritten Spieltag waren die Tennisfreunde des TC GW Unna 1 unsere Gäste. Durch die Siege von Horst, Norbert, Reinhard und Bernfried stand der Gesamtsieg bereits fest. Nach den Doppeln lautete das Endergebnis 5:1. Ein Sieg, den wir auch unbedingt für den Verbleib in der Klasse benötigten.

 

Das vierte Treffen führte uns zum bisherigen Tabellenführer TC Grün-Weiß Frohlinde. Wir hatten uns viel vorgenommen und hofften darauf, vielleicht sogar ein Unentschieden zu erreichen. Das wäre uns auch fast gelungen. Nach dem verlorenen Einzel von Wolfgang und dem Sieg von Reinhard stand es zunächst 1:1. Horst sorgte nach seinem gewonnen Match Tiebreak für den zweiten Punkt, Norbert musste leider in einem sehr engen Match seinem Gegner mit  7:10 im dritten Satz den Sieg überlassen. Jetzt fehlte uns noch ein Punkt in den Doppeln, jedoch kam es leider nicht dazu. Wolfgang und Bernfried mussten ihr Spiel klar in zwei Sätzen abgeben. Norbert und Reinhard gingen nach eins zu eins Sätzen in den Match Tiebreak, den sie dann leider knapp mit 7:10 verloren. Damit stand das Endresultat mit 4:2 für den TC GW Frohlinde fest. Schade, aber mit etwas Glück hätten wir durchaus heute schon den einen Punkt zum sicheren Klassenerhalt  mitnehmen können.

 

Aber eine Möglichkeit hatten wir ja noch und zwar am letzten Spieltag im Heimspiel gegen die Tennisfreunde des TC Hansa Dortmund. Alle waren fit, gut drauf und sehr optimistisch, diesen wichtigen Punkt heute zu erreichen. Nach der Niederlage von Wolfgang und Siegen von Horst, Norbert und Reinhard stand es 3:1, damit hatten wir bereits unser Ziel erreicht. Leider gingen die abschließenden Doppel Norbert mit Reinhard 6:4, 4:6, 6:10 und Wolfgang mit Bernfried 5:7, 5:7 knapp an unsere Gäste, jedoch waren wir mit dem Gesamtergebnis von 3:3 letztlich sehr zufrieden.

 

Fazit:

 

Unsere Mannschaft hatte sich als Ziel für die Saison 2014 den Klassenerhalt vorgenommen. Dieses Ziel haben wir erfreulicherweise mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, sportlichem Einsatz und viel Spielfreude erreicht.

 

Natürlich stand bei allen Begegnungen die sportliche Seite im Vordergrund. Andererseits stellten wir aber auch wieder  einmal fest, dass das sportliche, faire Verhalten aller Spieler und die netten Geschichten, die nach den Matches in geselliger Runde erzählt werden, zu unserem Sport eben auch dazugehören!